Vortrag
Donnerstag, 18.11.2021, 19:00h

Elisabeth Becker

Fellow am Max-Weber-Institut für Soziologie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Strangers from Another Time. Muslims, Jews, Unsettling Echoes

Gesprächsleitung: Werner Schiffauer, Frankfurt (Oder)

In diesem Vortrag wird Elisabeth Becker von den Erzählungen ausgehen, auf denen ihr Buch Mosques in the Metropolis: Incivility, Caste, and Contention in Europe (2021) beruht: Sie wird die Ideen, Hoffnungen und Herausforderungen, mit denen die Juden im Europa des 20. Jahrhunderts konfrontiert waren, mit den Ideen, Hoffnungen und Herausforderungen, mit denen die muslimische Bevölkerung in Europa heute konfrontiert ist, miteinander ins Gespräch bringen. Anhand ethnographischer Untersuchungen zweier Moscheen in Berlin und London, wird sie die Zuschreibung der Unzivilisiertheit nachzeichnen: Die Muslime, wie zuvor die Juden, werden als europäische Insider-Outsider (in Georg Simmels Worten: Fremde) dargestellt, die in ihrer Liminalität als Bedrohung der sozialen Ordnung wahrgenommen werden. Gleichzeitig erlauben es die Geschichten ihrer Gesprächspartner (und auch die nachhallenden Stimmen jüdischer Denker des 20. Jahrhunderts wie Walter Benjamin und Hannah Arendt), die Handlungsfähigkeit muslimischer Europäer bei der Gestaltung ihrer sozialen Umwelt zu beleuchten und die ihnen unterstellte Unzivilisiertheit zu bestreiten. Indem sie die so genannte “muslimische Frage”, die die Gespräche über die (Un-)Möglichkeiten der Zugehörigkeit von Muslimen (und des Islams) zu Europa dominiert, neu stellt – in Anlehnung an die so genannte “jüdische Frage” des 20. Jahrhunderts – wird sie sich auf ein beunruhigendes und ungeklärtes Problem eines pluralen Europas konzentrieren.
 
Begrenzte Teilnehmer:innenzahl. Anmeldung erforderlich: einsteinforum@einsteinforum.de

Elisabeth Becker ist Freigeist Fellow am Max-Weber-Institut für Soziologie der Universität Heidelberg. Sie ist Kultursoziologin, ausgebildet an der Cornell University (BA in Soziologie), der Oxford University (MSc in Forced Migration and Refugee Studies) und der Yale University (MPhil und PhD in Soziologie). Zuvor hatte sie eine Ad-Astra/Assistenzprofessur für Soziologie am University College Dublin inne und war Post-Doc-Stipendiatin des Projekts Religion & Its Publics und des Institute for Advanced Studies in Culture an der University of Virginia.

Veranstaltung in englischer Sprache